Berufsfachschule - Dreijähriger Bildungsgang Büchsenmacher

Ziel der Ausbildung:

  • vorrangig Erstausbildung
  • Berufsausbildung zum Staatlich geprüften Büchsenmacher
  • auf Antrag des Schülers Prüfung durch die Handwerkskammer möglich

Aufnahmevoraussetzungen:

Hauptschulabschluss

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ablauf der Ausbildung:

Theoretischer und fachpraktischer Unterricht in Blockwochen und 14 Wochen Betriebspraktikum

Ausbildungsinhalte:

Allgemeiner Unterricht

  • Deutsch
  • Religion/Ethik
  • Sozialkunde
  • Sport

Fachtheoretischer Unterricht:

1. Ausbildungsjahr:

  • Wirtschaftslehre
  • Englisch
  • Lernfeld 1       Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  • Lernfeld 2       Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
  • Lernfeld 3       Herstellen von einfachen Baugruppen
  • Lernfeld 4       Warten technischer Systeme

2. Ausbildungsjahr:

  • Wirtschaftslehre
  • Englisch
  • Lernfeld 5       Anpassen und Montieren von Waffenteilen
  • Lernfeld 6       Analysieren und Herstellen von Einzelladern
  • Lernfeld 7       Analysieren und Herstellen von Mehrladern
  • Lernfeld 8       Analysieren und Herstellen von Kipplaufwaffen

3. Ausbildungsjahr:

  • Wirtschaftslehre
  • Englisch
  • Lernfeld 9       Analysieren und Herstellen von Kurzwaffen
  • Lernfeld 10     Waffen nach Kundenwunsch spezifizieren
  • Lernfeld 11     Waffen pflegen, warten und instandsetzen
  • Lernfeld 12     Prüfen, Einstellen und Einschießen von Waffen

Fachpraktischer Unterricht:

1. Ausbildungsjahr:

  • Grundausbildung Metall
  • Arbeit an Luftdruckwaffen
  • Maschinenkurs

2. Ausbildungsjahr:

  • Herstellung weißfertiger Waffen aus Einzelteilen
  • Montage/Demontage von Kurzwaffen

3. Ausbildungsjahr:

  • Schäfterarbeiten
  • Zielfernrohrmontagen
  • Reparatur von Jagd- und Sportwaffen an schuleigenen Waffen

Wege nach der Ausbildung:

  • Eintritt in das Berufsleben als Büchsenmacher
  • Meisterausbildung
  • Technikerausbildung

Anmeldung zur Ausbildung bis 31. März des jeweiligen Jahres mit folgenden Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Zeugnisses über den Hauptschulabschluss oder/und
    • Kopie des Zeugnisses über den Realschulabschluss oder/und
    • Kopie des Facharbeiterzeugnisses bzw. des Gesellenbriefes oder/und
    • Kopie des Abschlusszeugnisses der Berufsschule
  • Einverständniserklärung der Eltern
  • Führungszeugnis nach § 30 BZRG

Es erfolgt ein Auswahlverfahren durch eine Eignungsprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Wirtschaftslehre, Sozialkunde und Fachpraxis. Bei Aufnahme ist ein ärztliches Attest über 9 Stunden stehende Tätigkeit nachzureichen.

Hinweis:

Berufsfachschüler erhalten keine Ausbildungsvergütung. Ausbildungsbeihilfe wird nach den Richtlinien des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) gewährt.

 

Die Kosten für eine Erstausstattung sind einzukalkulieren und gliedern sich wie folgt:

  • 500,00 € für Werkzeuge
  • 250,00 € Büchergeld
  • 100,00 € für Arbeitsschutzbekleidung

Weitere Informationen:

Erfahrungsbericht eines Auszubildenden

www.buechsenmacher-ausbildung-suhl.de